Jetzt starten
Login
24. März 2019

Wie ist unsere Brustmuskulatur aufgebaut?

Im Zusammenhang mit Fitness- und Krafttraining hört man sehr oft Sätze wie „Übung X für die obere Brust“ oder „Übung Y für die Tiefe der Brust“, aber in der Regel ist diesen Leuten selbst nicht klar, was damit eigentlich gemeint ist. Im heutigen und einigen folgenden Blogartikeln schauen wir uns die Skelettmuskulatur des Körpers an und welche Bewegungen die einzelnen Muskelpartien ausführen.

GrafikAuf dem linken Bild siehst du die umrahmte Brustmuskulatur. Dieser Muskel wird auch großer Brustmuskel oder Pectoralis major genannt. Es ist wichtig zu wissen, dass der große Brustmuskel EIN Muskel ist und nicht aus mehreren Teilen besteht. Mit einer Übung für z.B. die obere Brust kannst du nur einen Fokus auf die oberen Muskelfasern des großen Brustmuskels legen, diese aber nicht komplett isoliert trainieren. Die restlichen Fasern des Brustmuskels werden dabei auch belastet, jedoch in einem geringeren Maße. Der große Brustmuskel ist mit Sehnen an mehreren Knochen befestigt. An der roten Linie ist er mit dem Schlüsselbein verbunden, während er an der weißen Linie am Oberarmknochen befestigt ist. Zur Mitte hin (blaue Linie) haftet er am Brustbein, während die grüne Linie seine Verbindung mit den Rippen aufzeigt. Die schwarzen Linien zeigen dabei den Verlauf des Muskels ohne Ansatzpunkt an einem Knochen.
Bei der Kontraktion des großen Brustmuskels zieht sich dieser zusammen und wird von der Fläche kleiner. Um zu prüfen, ob eine Übung die Brust trainiert, kannst du überlegen, ob sich die jeweiligen Verbindungsstellen des Brustmuskels in irgendeiner Weise zueinander bewegen (konzentrische Bewegung). Beim Butterfly führst du z.B. die weiße Linie zur blauen Linie hin, verkleinerst dadurch die eingezeichnete Fläche und trainierst somit den großen Brustmuskel. Je nachdem welche Linien sich einander annähern, lässt häufig auf den Fokus der Brustübung schließen, z.B. obere Fasern (weiß zu rot), mittlere Fasern (weiß zu blau) und untere Fasern (weiß zu grün).

Der große Brustmuskel führt die folgenden Bewegungen aus: Flexion des Oberarms, führt den Oberarm zum Oberkörper hin, rotiert den Oberarm nach innen, zieht das Schulterblatt nach vorne und unten.

Versuche in deinem nächsten Training doch einmal zu beobachten, welche Linien sich bei deinen Brustübungen verändern und welche Bewegung dein Brustmuskel gerade ausführt. Dieses Verständnis hilft dir nicht nur gezielt Übungen für die entsprechende Muskelgruppe auszuwählen, sondern schafft auch ein gewisses Bewusstsein über den eigenen Körper. Sei gespannt auf den nächsten Blogartikel und hau rein!

Dein Goeerki